8. Dezember 2016

So wirst du gefunden…

Mal ganz ehrlich. Was Internetrechereche angeht, kannst du deinem Kunden nichts vormachen. Er ist so kompetent, dass er dir im Handumdrehen sagen kann, ob er nicht schon irgendwo ein besseres Angebot entdeckt hat als das deine, bei dem es auch noch ´n Bonbon oben drauf gibt. Während du ihm diese Kompetenz lobend anerkennst, kannst du dich aber schon mal schlau machen, wie du dich in Sachen Landingpage mit Meta Tags an vorderste Front kämpfst, damit du bei den Suchergebnissen deines Kunden auf keinen Fall untergehst und ganz vorn mit deinen unwiderstehlichen Angeboten glänzt.

Meta Descritpion & Title Tags optimieren

So ’n Mist aber auch! Die Kaffeepad-Maschine ist kaputt. Jetzt muss natürlich was Neues her. Och da würd uns schon was einfallen. Vollautomaten zum Beispiel – sind schnell und praktisch. Aber genial wär natürlich auch so’n Ferrari unter den Kaffeemaschinen. Mit verchromter Siebträgermaschine den Barista zu Hause miemen.

Genau… sobald uns nämlich etwas interessiert, steigt der Durst nach mehr Informationen. Und dank Internet und Suchmaschinen werden wir nicht nur bald zum Möchtegernbarista in unseren vier Wänden, sondern auch gleich zum Neunmalklugen in Sachen wo, wer und was zum besten Preis verkauft. Überlasse hier nur nichts dem Zufall. Werde zum virtuellen Shopping-Berater, während dein Kunde den Einkaufswagen vor sich hinschiebt und dir gespannt zuhört. Dank zwei einfacher Meta Tags wird er deine volle Aufmerksamkeit haben und dich in seine Entscheidung mit einbeziehen. Schau dir an, wir du erfolgreich performen kannst…

Jeder Klick führt zur Landingpage

Wie das denn? Jetzt haben unsere fünf klügsten Programmierer und Kreativen unsere Megakampagne auf unserer Landingpage vorgestellt und jetzt ist auf einmal alles nicht mehr so wichtig. Natürlich ist es das! Aber jede deiner Seiten, egal ob du darauf deine Datenschutzrichtlinien erklärst oder ein Formular zur Verfügung stellst, wird dank ausgereifter Meta Tags zu einer Landingpage, sobald deine Seite irgendwas mit der Suchanfrage deines Kunden zu tun hat. Es kann also sein, dass unser Kunde im Beispiel nicht gleich auf der Page deiner ausgefeilten Superkampagne landet, sondern auf einer deiner vermeintlich Unrelevanten. Doch auch hier steckt Potential, wenn du dem Kunden das Gefühl gibst, dass er auch hier richtig ist und unbedingt bleiben soll, weil er gleich zu seinem eigentlichen Ziel kommt. Also zum Festhalten: Die richtigen Keywords setzen, auch auf scheinbar unrelevanten Seiten, sowie Meta Tags einsetzen, die Suchmaschinen erkennen und den Kunden bei der Suchanfrage auf deine Seite schicken. Und wenn sich unsereins mal auf seine 4 Buchstaben setzt und intensiv nachgrübelt, fallen einem sowieso ganz bestimmt mindestens 10-15 weitere Keywords ein, mit denen man dann fröhlich seine Site beschmücken kann. Aber egal auf welcher deiner Sites sich der Suchende befindet, wenn er merkt, dass er nicht falsch hier ist, wird er bleiben. Dann führst du ihn zu seinem Ziel und schließt mit ihm ein Geschäft ab.

„So weit so gut, doch was muss ich tun, um den obigen Erfolg mit Landingpages zu erzielen?“ Antwort: „Optimiere alle Seiten mithilfe von zwei wichtigen Meta-Tags.“

1 – Optimiere den Seitentitel!

Der Seitentitel, bei den Meta Tags als „title tag“ bezeichnet, hat großen Einfluss auf das Rankingverhalten deiner Landingpages. Und da du nur 70 Zeichen für ihn zur Verfügung hast, solltest du nur die wirklich wichtigsten Keywords der einzelnen Seiten in ihn einbauen. Der Seitentitel ist die Überschrift jeder Seite, den du meist oben in der Browserleiste lesen kannst. Nimm dir vor, jede Seite mit einem title Tag auszustatten, der den Besucher darüber informiert, was er auf der Seite vorfindet. Im anfänglichen Beispiel wäre der Seitentitel „Kaffeevollautomat in Berlin kaufen“ zum Beispiel viel effektiver als „K-Automat ArtNr 125797“.

2- Optimiere die Meta-Description!

Schon mal was auf Google gesucht? Bei den Suchergebnissen sieht man immer zuerst den obigen Title Tag als Seitentitel, dann die URL auf die das Ergebnis verweist und dann folgt ein kurzes, beschreibendes Textchen – das ist die Meta Description. Es handelt sich um eine kurze Beschreibung, was der Besucher auf der Seite vorfinden wird. Auch hier gilt: füge in jede Seite die Meta Description ein. Platziere das Keyword weit vorne, stelle die Produktvorteile vor und fordere zum Handeln auf.  Wenn die Meta Description zu langweilig, uninformativ, schwammig oder ohne Handlungsaufforderung erscheint, wird niemand draufklicken.

Zwischenfrage: wie lang sollte die Meta Description sein?

Gute Frage! Maximal 170 Zeichen inklusive Leerzeichen, sonst wird sie mit (…) abgeschnitten. Und nicht weniger als 100, sonst geht sie unter.

Und noch was: muss ich alle Seiten mit Meta Description ausstatten?

Wenn’s geht, schon. Solltest du keine Meta Description eintragen, wird automatisch eine mit Textbausteinen aus der selbigen Webseite erstellt. Da kann ganz schöner Mist rauskommen. Was du tun könntest: zumindest alle deine Topseller oder Topprodukte mit Meta Descriptions ausstatten und die anderen Seiten nach und nach optimieren.

Á propos KEYWORDS

Ein Wort zur Vorsicht. Natürlich willst du Markennamen hervorheben. Weil schließlich gibt es zig Argumente, warum du unter der Konkurrenz hervorstichst. Allerdings solltest du deinem Firmennamen oder Markennamen nicht zu viel Wert beimessen. Schließlich sucht dein potenzieller Kunde meistens erstmal nach einem Produkt z. B. „Espressomaschine“ und nicht nach einer Marke. Wenn du da also zu spezifisch wirst und den Markennamen dem Keyword vorziehst, kann es sein, dass die Suchmaschine dich nicht so leich findet.

Und dann fehlt nur noch eins. Immer schön in der Nähe bleiben. Wenn du deinen Kunden richtig glücklich machen willst, dann enthält deine Produktbeschreibung nicht nur genau das was er will, sondern auch noch seinen Wohnort als Keyword. Du befinden dich also auch noch geografisch um die Ecke. Mensch! Da kommen wir doch gleich vorbei. Na gut, zumindest wird das sein Interesse verstärken, sich weiter bei dir durchzuklicken. Das würdest du genauso tun. Um da wieder ein bisschen aufzurüsten, frag uns und schau auch mal bei Google Analytics vorbei, damit du mehr über das Suchverhalten von deinen Kunden erfährst.

Jetzt geht´s in die Vollen

Irgendwann ist ja auch mal Schluss mit suchen. Du willst zum Zug kommen und der Kunde darf seine Entscheidung treffen. Mach es ihm nicht so schwer. Vielleicht ist er auf irgendeiner nebensächlichen Untersite gelandet, aber zeig ihm durch eindeutige Headlines und sinnvolle Verlinkungen, dass er trotzdem ganz schnell zu seinem Ziel kommt. Und leichte Hinweise, die signalisieren, „hier geht`s zum Kauf… und nur noch ein Klick“ etc., arbeiten für dich. Dabei natürlich immer schön die Klientelkultur beachten, nicht jeder reagiert auf „Kaufen Sie jetzt!“. Optimiere also nicht nur das Offensichtliche, sondern auch das vermeintlich Unwichtige. Gern schauen wir uns deine Landingpages an. Sie spll ja schließlich nach wie vor hervorstechen und am meisten geklickt werden.

dhuettner

Related Post

Besucheranalyse – erkennen, verstehen, optimieren

20. April 2017

Cross-Selling, so oder gar nicht…

23. Februar 2017

Pimp your AdWords!

16. Februar 2017

Facebook-Fanseiten: unser Tipp zum SPAM STOP!

8. Februar 2017

Pre-header – E-Mail Marketing wie ein Pro!

31. Januar 2017

Einzigartig vs. doppelt gemoppelt: dublizierten Inhalt killen und Ranking sichern!

23. Januar 2017

SEO geht 2017 weiter!

17. Januar 2017

Social Media Marketing & DU !

10. Januar 2017

Die besten Plätze bei Amazon mit SEO!

3. Januar 2017

WordPress-Themes, die Wahl ohne Qual!

27. Dezember 2016

Eine Woche Woche Chiang Mai

3. November 2016

Von Bangkok nach Chiang Mai als Digitaler Nomade

25. Oktober 2016

Digitaler Nomade – Erster Stop Bangkok

18. Oktober 2016

Wie lang darf der Title-Tag 2016 bei Google sein?

8. Juli 2016

WordPress Ladezeit optimieren – Revisionen

3. Juni 2016

Email-Marketing, aber richtig!

31. Mai 2016

Werkzeuge & Tutorials für Bing

11. Mai 2016

Google kappt seitlich platzierte Anzeigen

14. April 2016

Emojis nicht mehr in den Suchergebnissen

23. Juli 2015

Optimierung der Suchergebnisse – SERPS Optimierung

4. Juni 2015

Googles großes Update

14. April 2015

Der Umgang mit Internationale und mehrsprachigen Websites – Geotargeting

16. Februar 2015

Google Update für Seiten mit dünnen Content-Seiten

25. November 2014

Google Update Le Pigeon

17. August 2014

Mit Empfehlungsmarketing zum Erfolg

29. Juli 2014

Optimierung durch A/B Tests

24. Juli 2014

Google AdWords – Kosten senken leicht gemacht!

22. Juli 2014

Authorship Foto verschwindet aus den SERPS

15. Juli 2014

Sind Backlinks von Blog Kommentaren eine gute oder schlechte SEO Taktik?

8. Juli 2014

Google Update: Neue Länge für Serientitel

2. Juli 2014

XML-Sitemap ✔ So verbesserst du die Indexierung deiner Website – SEO ✰

25. Juni 2014

Payday Loan Algorithmus 2.0 – Google nimmt sich Spam-Seiten an

3. Juni 2014

Google's 2014 Redesign: Before and After

3. April 2014

Google Update Marken Suchergebnisse mit neuer Power

19. Januar 2014

Google reduziert den Platz organischer Suchergebnisse

19. Januar 2014

SEO in 2014: Die logische Fortsetzung von 2013

17. Januar 2014

7 Geheimnisse für den Umgang mit dem Qualitätsfaktor

24. September 2013

Eine Weltkarte mit allen Domains: Deutlich mehr als nur eine kunstvolle Spielerei

17. April 2013

Google+ Communities sind da

18. Dezember 2012

Google Update Marken Suchergebnisse Mit Neuer Power

28. November 2012

Vorhandenen Traffic von expired Domains für Suchmaschinen nutzen

17. November 2012

Einfluss von Twitter auf den US-Wahlkampf

6. November 2012

Warum Social Media Guidlines

2. November 2012

TYPO3 4.7.2 – Sorry, you didn’t have proper permissions to perform this change.

7. August 2012

Neuromarketing

24. Juli 2012

Das neue Google Update – Content ist (schon wieder) King

27. April 2012

Instagram und Facebook – Die Social Media Zukunft sind Bilder

26. April 2012

Neuer Google+ Teilen Button

25. April 2012

Google+ einige Marken sind noch in Experimentierstadium

6. März 2012

Mit Bildern zum Erfolg – Die Begeisterung für Pinterest

22. Februar 2012

TYPO3 Extension Manager funktioniert nicht

6. Februar 2012

Social Media Rockstars Podcast Vol.1

5. Januar 2012

Relaunch des Online-Shops Kullerblume-Kindermode

3. Januar 2012

TYPO3 Version 4.6 steht ab sofort als Download zur Verfügung

16. Dezember 2011

Google+ bietet seit kurzem auch die Möglichkeit an Unternehmensseiten zu erstellen

16. November 2011

Die zehn wichtigsten Grundsätze im Social Media Teil 1/2

3. November 2011

EA Sports FIFA Social Media Facebook Fail

11. Oktober 2011

Was sind Social Media Tools

7. Oktober 2011